Corinna von Hofsafari – Ihr Abenteuer Heimat

Im Interview mit Farmitoo erzählt Corinna von der Vielfältigkeit ihres Hofes und was sie an dieser Abwechslung schätzt.

Hallo Corinna, kannst du in einigen Worten dich und deine Arbeit (Hof/Café/ Bauernhofpädagogik) beschreiben?

Sehr gerne! Meine Arbeit zeichnet sich vor allem durch Vielseitigkeit aus. Landwirtschaft, Café und Kindergruppen sind total unterschiedlich, passen aber sehr gut zusammen. Das praktischste dabei ist, ich muss nirgendwo hin fahren. Es findet alles bei uns zu Hause statt. Die Bioland Mutterkuhhaltung betreut vor allem mein Mann, ich kümmere mich mehr um die Kuchen für unser Café. Die Kindergruppen, die regelmäßig zu uns kommen leiten wir zusammen. Und den ganzen großen Rest bewältigen wir auch zusammen. Das ist wahrscheinlich schon das was uns und unsere Arbeit ausmacht: vielseitig, zu Hause und zusammen. Wir möchten den Hof (wieder-)beleben, selbstständig sein und etwas schaffen, was uns sinnvoll erscheint.

Welche Philosophie steckt hinter deiner Arbeit?

Wir sind selber sehr vielfältig. Wir mögen, dass unser Alltag das auch ist und schaffen es mehr und mehr, dass diese Vielfalt sich auch im Hofleben wieder findet. Beispielsweise wird der Cafegarten bald naturnah umgestaltet, damit noch mehr und vor allem unterschiedliche Tiere und Pflanzen hier Platz finden. Wir freuen uns, dass die unterschiedlichsten Kinder zu uns kommen und sind froh über ein sehr gemischtes Cafepublikum. Durch verschiedene Aktionen, wie z.B. Wildkräuterführungen oder Fotoausstellungen zeigen wir unseren Gästen die Schätze vor der eigenen Haustür.

Auch in der Bauernhofpädagogik arbeiten wir nicht mit Riesenkettcars und festinstallierten Strohburgen, sondern entdecken mit den Kindern die kleinen und großen Abenteuer in der Natur und Landwirtschaft. Weil das für viele fremd und schon fast exotisch ist, heißt mein Blog Hofsafari – das Abenteuer Heimat. Dort schreibe ich ein bisschen über unser Leben und vor allem die bauernhofpädagogische Arbeit.

Gibt es so etwas wie einen „typischen Tag“ bei dir? Wie sieht dieser aus?

Nee. Das ist ja das Gute 😉

Gibt es noch etwas, was du gerne loswerden möchtest? Wünsche, Anmerkungen, etwas über zukünftige Projekte…?

Einfach machen! Alle, die für ihren Hof Ideen haben und sich nicht trauen sie umzusetzen, weil sie vielleicht anders sind oder unüblich und es so etwas noch gar nicht gibt … einfach machen! Wer keine Arbeit scheut, sollte sich an die Umsetzung der eigenen Ideen und Wünsche machen. Nur so erhalten wir eine vielfältige und lebendige Landwirtschaft mit gutem Kontakt nach außen.

Vielen Dank von Farmitoo an Corinna und natürlich weitherhin viel Spaß und Erfolg!

Hier findet ihr den Link zu Ihrem Blog Hofsafari!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.