Land Schafft Leben – Transparenz und Orientierungshilfe für bewusste Kaufentscheidungen bieten

Im Interview mit Farmitoo berichtet Hannes Royer, Obmann von Land schafft Leben, über den Hintergrund des österreichischen Vereins und dessen Philosophie, Aufgaben und Ziele.

Guten Tag Herr Royer, können Sie erzählen was Land schafft Leben macht?

Land schafft Leben ist österreichischen Lebensmitteln auf der Spur. Wir zeigen den Konsumentinnen und Konsumenten transparent und ohne zu werten, wie in Österreich Lebensmittel produziert werden. Dafür sind wir direkt vor Ort bei den Bauern, schauen uns an, wie sie arbeiten und produzieren. Wir wollen wissen, was die Verarbeiter aus den Lebensmitteln machen, wie sie diese weiter veredeln und wie der Lebensmittelhandel und die Gastronomie die Produkte präsentieren und damit umgehen. Dadurch haben die Konsumentinnen und Konsumenten die Möglichkeit, den Wert und die Qualität von Lebensmitteln wieder neu zu fassen und können somit eine bewusste Kaufentscheidung vor dem Supermarktregal oder im Außer-Haus-Konsum treffen.

Derzeit findet man umfassende und attraktiv aufbereitete Informationen in Form von Texten, Bildern, Infografiken und Videos zu 15 Lebensmitteln auf unserer Webseite www.landschafftleben.at– vom Apfel bis zur Zwiebel. Regelmäßig kommen weitere Lebensmittel dazu. Je nach Interesse bekommt man bei uns einen schnellen Überblick oder hat die Möglichkeit, sich tiefstes Detailwissen anzueignen.

Wie entstand Land schafft Leben?  

Ich selbst bin Bergbauer in Schladming und bewirtschafte dort gemeinsam mit meiner Familie einen mittlerweile 800 Jahre alten Bauernhof. 2012, im Zuge der Ski-Weltmeisterschaft, habe ich zusammen mit zwei Freunden einen hochwertigen Bauernladen eröffnet. Als ich plötzlich selbst als Verkäufer im Geschäft stand, habe ich im Gespräch mit Konsumentinnen und Konsumenten erkannt, wie wenig diese über ihr Essen wissen. Die meisten wählen über den Preis aus, da sie nicht mehr wissen, wie die Lebensmittel produziert werden bzw. wer und was dahinter steckt. Wenn wir aber nur auf den Preis achten und Lebensmittel keinen Wert mehr für uns haben, wird es eines Tages keine Produktion von hochwertigen Lebensmitteln mehr in Österreich geben. Deshalb habe ich beschlossen Land schafft Leben zu gründen und Bewusstsein für den Wert heimischer Produkte zu schaffen.

land_schafft_leben_hannes_royer_kühe
Welche Philosophie / Mission steckt hinter Land schafft Leben?

Jede und jeder von uns kann aktiv die Zukunft der österreichischen Lebensmittel mitgestalten und bestimmen, was im Supermarktregal angeboten wird oder auf der Speisekarte steht. Doch kaum jemandem ist dies bewusst. Mit jeder Kaufentscheidung wird ein Produktionsauftrag an ein Land oder einen Produzenten erteilt. Bewusstsein dafür zu schaffen und aufzuzeigen, wie bedeutend die Sicherung des Produktionsstandorts Österreich und der Fortbestand der heimischen Landwirtschaft ist, ist die Aufgabe von Land schafft Leben. Dafür holt mein Team österreichische Lebensmittel vor den Vorhang und informiert, wie sie produziert werden, wer dahinter steht, was in ihnen steckt und welche Wirkung sie auf unseren Körper haben.

Abschliessende Worte, Wünsche für die Zukunft?

Unser Ziel ist es, Transparenz zu schaffen und den Menschen eine Orientierungshilfe für bewusste Kaufentscheidungen zu bieten. Die Konsumentinnen und Konsumenten sollen wissen, dass sie mit der Entscheidung für ein Produkt die Qualität und die gesamte Wertschöpfungskette von der Produktion beim Bauern über die Art der Verarbeitung bis hin zur Präsentation im Lebensmittelhandel mitbestimmen können. Das wirkt sich u.a. auf Anbau- und Arbeitsbedingungen, Transportwege und Tierwohl aus. Wir alle haben es in der Hand!

logo_land_schafft_leben_AT

Vielen Dank an Herrn Royer von Land schafft Leben! Farmitoo wünscht weiterhin viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.