Wie wählt man einen Diesel-/ NRD-/ Heizöltank aus?

Heizöl, Diesel und NRD (Non-Road Diesel Oil) sind gefährliche Produkte, deren Transport und Lagerung strengen Vorschriften unterliegt. Um mit dieser Art von Flüssigkeit zu arbeiten, müssen Sie sich mit Tanks ausstatten, die Ihren Bedürfnissen, Ihrem Tätigkeitsbereich und Ihrer Situation angepasst sind.

Öltanks (oder Heizöltanks) werden normalerweise zur Versorgung von Heizungen verwendet, während Diesel- und NRD-Tanks zur Versorgung von Fahrzeugen, insbesondere von landwirtschaftlichen Maschinen (Traktoren, Mähdrescher, …), verwendet werden.

Die sechs Hauptkriterien, welche man bei der Auswahl eines Tanks zu berücksichtigen hat, sind:

  1. Verwendung: stationärer Tank oder Transporttank
  2. Fassungsvermögen(L): 1000L-Tank, 1500L-Tank, 5000L-Tank, …
  3. Tankmaterial: Kunststofftank oder Stahltank
  4. Wandtyp: einwandiger oder doppelwandiger Behälter
  5. Tankausrüstung: ausgestatteter Tank oder nicht ausgestatteter Tank
  6. Positionierung: unterirdischer oder oberirdischer Tank
Verwendung:

Das erste Element, das bei der Wahl des Tanks zu berücksichtigen ist, ist die Verwendung des Tankes selbst. Öltanks für die Wärmeversorgung sind in der Regel stationäre Tanks.

Für die Betankung von Landmaschinen können sowohl stationäre Tanks als auch Transporttanks, die auf dem Heck von Fahrzeugen (Pickups usw.) transportiert werden, verwendet werden.

Pegase_Kraftstofftank
Pegase Kraftstofftank
Transporttank_Kraftstoff_258L
Dado Tank – Transportierbarer Kraftstofftank 258L – Porter Tank 265
Fassungsvermögen:

Die Tankkapazitäten variieren von einem Modell zum anderen, hauptsächlich abhängig davon, ob der Tank stationär oder transportabel ist. Genauer gesagt haben die meisten stationären Tanks ein Fassungsvermögen zwischen 750L und 9.000L, während die Transporttanks zwischen 125L und 450L variieren (Grenzwert der europäischen ADR-Norm).

Die Wahl des Fassungsvermögens eines Tanks hängt von der Nutzung ab (Häufigkeit der Fahrzeugbetankung usw.).

Schnitzler_Dieseltankanlage
Schnitzler GmbH – Dieseltankanlage 1.000L
Tankmaterial:

Der Kunststofftank ist der bevorzugte Tank für Privatpersonen. Vom Preis her ist er im Allgemeinen billiger als ein Kraftstofftank aus Stahl, und mit Bezug auf die Praktikabilität nimmt er weniger Platz in Anspruch und hält Gerüche besser zurück. Plastiktanks sind dagegen zerbrechlicher als Stahltanks.

Der Stahltank wird von Fachleuten in der Landwirtschaft und der Industrie häufig verwendet. Stahltanks sind sehr sicher: sie sind sehr stark und langlebig.

Dado_Tank_Transportierbarer_Dieseltank_230L
Dado Tank – Transportierbarer Dieseltank 230L – Miniporter 200
Wandtyp:

Öl-, NRD- und Dieseltanks unterscheiden sich auch nach ihrem “Haut”-Typ.

Einwandige Tanks haben eine “einzige” Außenhaut und sind oft mit einem Auffangbehälter ausgestattet, um eventuelle Lecks aufzufangen.

Doppelwandige Tanks haben eine “doppelte Haut” und benötigen keinen Auffangbehälter, da etwaige Leckagen bereits zwischen den beiden Schichten gesammelt werden.

Die meisten NRD- und Diesel-Transporttanks aus Kunststoff sind einwandig. Bei stationären Tanks werden normalerweise beide Optionen von den Herstellern angeboten. Der Preis für einen doppelwandigen Tank ist  i.d.R. höher.

Pressol_Stationärer_Dieseltank_2500L
Pressol – Stationärer Dieseltank Fuelstation 2500 L – 60 L/min
Tankausrüstung:

Diesel-/ NRD- und Heizöltanks können mit oder ohne Ausrüstung gekauft werden. Nicht ausgerüstete Tanks haben nur den Vorratstank, während ausgerüstete Tanks mit einer Pumpe zum Betanken des Heizgeräts oder der Fahrzeuge ausgestattet sind.

Die Pumpen unterscheiden sich je nach Durchflussmenge und Stromversorgung (12V oder 24V für Transporttanks, 230V für stationäre Tanks).

Pressol_Diesel_Tank_mobiFITT
Pressol – Diesel-/ Öl-Tank mobiFITT 125L (Kunststoff) – Einwandig – 35L/min
Positionierung:

Öl-/ Diesel- und NRD-Tanks können vergraben oder nicht vergraben werden. Bei nicht eingegrabenen Tanks erfolgt die Lagerung entweder im Freien oder im Inneren eines Gebäudes.

Im Freien aufgestellte stationäre Tanks müssen für die Außenlagerung von Erdölprodukten ausgelegt sein. Insbesondere muss die Trübung des Tanks ausreichen, um eine Veränderung der Eigenschaften des gelagerten Erdölproduktes zu verhindern. Stationäre Tanks im Freien müssen mit einer zweiten lecksicheren Ummantelung (doppelwandiger Tank) ausgestattet sein und so konstruiert sein, dass ein Verlust der Dichtheit der inneren Ummantelung erkannt werden kann.

Bei unterirdischen Tanks erfolgt die Lagerung entweder in einer Grube oder in einer Deponie. Die Gesetzgebung bzgl. unterirdischer Tanks ist deutlich strenger als die für oberirdische Tanks. Es ist daher empfehlenswert, sich vor dem Kauf mit den geltenden Vorschriften vertraut zu machen.

La_Metalmeccanica_Mobile_Tankanlage
La Metalmeccanica – Mobile Tankanlage LM von 30 bis 3000 Liter

Die Hersteller von Tanks führen im Allgemeinen alle Merkmale in den Produktdatenblättern ihrer Tanks auf.

Um alle technischen Eigenschaften im Detail zu betrachten und den für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Tank zu finden, gehen Sie einfach auf die Farmitoo-Seite Kraftstofftanks und Tankanlagen, um unsere breite Palette an Dieseltanks unserer Partner (Pressol, Dado Tank, La Metalmeccanica, Schnitzler GmbH, usw.) zu entdecken.

6 comments Add yours
  1. Ich wusste gar nicht, dass es auch Transporttanks gibt. Wir haben einen unterirdischen Öltank. Er bedarf einer Reinigung, das ist so natürlich schwieriger, als bei einem kleinen.

  2. Vielen Dank für die Tipps zur Auswahl eines Heizöltanks. Ich denke darüber nach, in naher Zukunft Heizöl für mein Haus zu verwenden. Ich werde diese Tipps befolgen, damit ich einen guten Heizöltank finde, den ich verwenden kann.

  3. Ich habe mir nie Gedanken über die Lagerung meines Heizöls gemacht. Nun wird die komplette Heizanlage ausgetauscht und wir stehen vor der Auswahl, welche Öltanks wir einbauen lassen sollen. Ich wusste gar nicht, dass es da solche Unterschiede in den Merkmalen der Tanks gibt. Ich werde mir das mal ganz genau anschauen und auch nochmal mit der Firma besprechen. Die Arbeiten müssen auch schnellstmöglich erledigt werden, damit ich auch bald Heizöl kaufen kann.

  4. Ich finde es super, dass Sie nochmal darauf hinweisen, dass man es bei Heizöl und Diesel mit gefährlichen Stoffen zu tun hat und deshalb auch der Transport und die Lagerung bestimmten Kriterien entsprechen muss. Danke für den Hinweis, dass man bei der Auswahl eines Tanks, egal ob für Heizöl oder Diesel, sechs Hauptkriterien wie beispielsweise das Fassungsvermögen und die Verwendung zu beachten hat. Mein Chef und ich brauchen für unsere Firma wohl auch neues Heizöl, weshalb diese Hinweise sehr interessant sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.