RAPTOR: für den professionellen Schutz der Kulturen

Im heutigen Beitrag im Farmitoo Mag geht es um den Schutz der Kulturen vor Vögel und Wildtieren! Ein sowohl interessanter als auch komplexer Arbeitsbereich, in dem die Beeinflussung von wilden Tieren von zentraler Bedeutung wird. In gerade diesem Segment hat sich das Unternehmen Protectronic spezialisiert und hat dafür die Marke RAPTOR ins Leben gerufen. Im Interview mit Farmitoo ermöglicht uns Ing. Herbert Siegmund, Geschäftsführer von Protectronic, weitere Einblicke in dieses dynamische Unternehmen zu gewinnen. Alle Produkte von RAPTOR auf Farmitoo finden Sie hier.

Guten Tag Herr Siegmund! Zu Beginn des Interviews würde ich Sie gerne fragen, ob Sie uns eine kurze Beschreibung Ihres Unternehmens geben könnten. Wie ist es entstanden und wie kam man auf die Idee, Produkte für Vogel- und Wildabwehr zu entwickeln?

Unsere Firma Protectronic ist in der Weinbaugegend Seewinkel in Ostösterreich zuhause. Alljährlich ziehen hier unvorstellbare Starenschwärme durch und richten enorme Schäden in den Weingärten an. Ein Schwarm Stare kann aus bis zu 1 Million Vögel bestehen und innerhalb kürzester Zeit die gesamte Ernte mehrerer Weingärten vernichten. Schon vor 25 Jahren haben wir begonnen, akustische Geräte zu entwickeln, um diese Schäden zu minimieren. In diesem herausfordernden Umfeld ist der RAPTOR entstanden und er wird ständig weiterentwickelt.

Seit dem Jahr 2012 kooperieren wir mit Wissenschaftlern der Schweizer Universität ZHAW.CH. Auf Basis des Schweizer Knowhows zum Thema Wildschweine und unseren Erfahrungen ist der RAPTOR „Wildschweinschreck“ entstanden. Dieser ist sicher einzigartig am Markt, es gibt kein vergleichbares Gerät mit dieser Wirkungskraft.

Für welche Arten von Landwirtschaft eignen sich Ihre Produkte und gegen welche Tierarten richten sie sich besonders?

Die RAPTOR Vogelabwehr kann in allen Arten der Landwirtschaft eingesetzt werden, meist zum Schutz von Weingärten, Obstgärten, Gemüseanlagen vor Staren, Krähen, Amseln, Möwen etc. Der RAPTOR Wildschweinschreck wirkt optimiert gegen Wildschweine und findet meist Anwendung nach der Aussaat oder zur Milchreife von Weizen oder Mais. Auch zum Fernhalten von Rehen und sonstigen Wildtieren bzw. Vögel können wir Lösungen anbieten.

Wie genau funktionieren Ihre Produkte? Auf welcher Art und Weise findet die Abwehr von Tieren statt?

Die RAPTOR Geräte simulieren akustisch Gefahrensituationen, wie Rufe von  natürlichen Feinden, arteigene Warnlaute, aber auch Geräuschsituationen, die die Tiere instinktiv oder auf der Prägungsebene mit Gefahr verbinden.  Der Betrieb erfolgt an wieder aufladbaren, handelsüblichen 12V Auto-Akkus. Eine intelligente Tag-Nachtautomatik schaltet abends zuverlässig ab und beginnt morgens zu einer einstellbaren Uhrzeit. Bei den Wildabwehrgeräten stehen 8 Tag/Nacht/Dämmerungs-Modi zu Verfügung.

Raptor-Vogelabwehrgerät
Raptor – Vogelabwehrgerät und Funktionalitäten
Besteht nicht die Gefahr, dass Tiere irgendwann diese Abwehrarten durchschauen, bzw. dass sie sich an diese gewöhnen?

Eine hohe Wirkung, auch nach vielen Jahren war höchste Priorität bei der Entwicklung des RAPTORs.

Die Art der Geräusche spielt eine wichtige Rolle. Unbekannte synthetische Sounds würden nur kurze Zeit wirken, deshalb arbeiten wir mit Geräuschen, die die Tiere bereits kennen und instinktiv mit Gefahr verbinden. Diese wechseln in einer Zufallsreihenfolge, die Pause inzwischen ist unterschiedlich lang. Bei den meisten RAPTOR Geräten lassen sich die Sounds umschalten, falls man Gewöhnung beobachtet. Nur bei stark eingewöhnten Tieren, die überhaupt keine Gefahr kennen, sind am Anfang begleitende Maßnahmen notwendig. Gerne beraten wir unsere Kunden bei solch schwierigen Fällen.

Welche sind die Hauptprodukte Ihres Unternehmens und welche sind deren spezifische Anwendungsbereiche?

Unsere Bestseller sind der RAPTOR R35  Vogelabwehr und der R35-WLS Wildschweinschreck. Diese können riesige Flächen abdecken und haben ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Anwendung finden sie oft zum Schutz der Weingärten oder Obstgärten vor Staren, oder zum Schutz von Maisfeldern vor Wildschweinen.

Anschließend würde ich Sie gerne fragen, welche Projekte und Ziele in näherer Zukunft für Raptor anstehen.

In naher Zukunft wird z.B. der Wildschweinschreck neue Anwendungen finden, um z.B. Stadtgebiete vor Wildschwein-Invasionen zu schützen oder bei der Eindämmung der afrikanischen Schweinepest (ASP) zu helfen.

Ich bedanke mich herzlich für Ihre Zeit und wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen alles Gute für die weitere Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.