Oculyze: Bildanalyse zugunsten der Landwirtschaft!

Heute im Farmitoo Mag entdecken wir das Startup-Unternehmen Oculyze, welches neue, hochinnovative Methoden zur Bildanalyse entwickelt hat. Gerade den Bierbrauern, Winzern und Milchherstellern kommt diese Technologie zugute, da sie mittels der Oculyze-Lösungen (mobiles Mikroskop, Smartphone-App und Cloud-Server) direkt Proben und Auswertungen ihrer Erzeugnisse (Bier, Wein, Milch) erlangen können, ohne auf „manuelle“ Bildanalysen mit Labormikroskop zurückgreifen zu müssen. Im Interview mit Farmitoo beschreibt Dr. Katja Schulze, Mitgründerin von Oculyze, ihr Unternehmen und die Lösungen die es anbietet.

Guten Tag, Frau Dr. Schulze! In erster Linie würde ich Sie gerne fragen, wie denn Oculyze entstanden ist und welche Idee hinter dessen Gründung stand.

Im Rahmen meiner Promotion wurde ein System zur automatischen Erkennung von Plankton für die Wasserqualitätsbewertung entwickelt, allerdings anhand sehr hochpreisiger Labormikroskope. 

Hierbei haben wir die Hürde erkannt, dass Probenentnahme an den Gewässern sehr stark von der eigentlichen Analyse im Labor entkoppelt ist. Zur Lösung dieser Herausforderung entstand dann die Idee einer mobilen Anwendung unter Nutzung von smart-Geräten mit Cloud Computing, sowie günstigen mobilen Mikroskopen. Zur Firmengründung ist das Team um Kilian Moser und Dr. Ulrich M. Tillich gewachsen. Inzwischen hat Oculyze ein 12 köpfiges Team, hunderte von Kunden in über 40 Ländern und zwei abgeschlossene Finanzierungsrunden.

 

Welche ist heute die Mission von Oculyze?

Unsere Mission ist es Expertenwissen zu digitalisieren und in ein benutzerfreundliches Werkzeug zu verwandeln. Wir möchten unseren Kunden die Sicherstellung von Qualität und Beständigkeit in ihrem jeweiligen Bereich ermöglichen, ohne dass sie durch Fachkräftemangel, abgelegene Labors oder langsame Prozesse eingeschränkt werden. Unsere Lösung hilft, den Transport mehrerer Proben, die Variabilität des Bedieners und Fehler zu minimieren.

Unsere Software wird erst veröffentlicht, sobald sie mit einem Menschen mit 20 Jahren Erfahrung auf seinem Gebiet vergleichbar ist und wird ab dann stetig für alle Nutzer immer besser.

 

Könnten Sie uns bitte die wichtigsten technischen Entwicklungen von Oculyze beschreiben? Was sind Eure Hauptprodukte und welche sind deren Anwendungsbereiche?

Die Anwendungen mit den meisten Kunden sind die automatisierte Zählung von Hefezellen für die Bier- oder Weinproduktion (Oculyze BB & Oculyze FW). Hier nehmen wir jeweils Brauern oder Winzern die langwierige Zählung „per Hand“ am Labormikroskop ab. 

Diese Produkte zeigen gut die volle Bandbreite unserer Technologien: Mit dem mobilen Mikroskop sowie unserer Smartphone-App werden Aufnahmen getätigt, diese dann in einem Cloudserver ausgewertet, in den Kontext der gesamten Fermentation gebracht und die Ergebnisse sowohl über das Smartphone als auch einem Webbrowser zugänglich gemacht. 

Weiterhin arbeiten wir mit verschiedenen Partnern daran deren Anwendungen zu automatisieren. Hierbei wird in der Regel auch nicht auf all unsere Komponenten zugegriffen, da z.B. bestehenden Mikroskope bereits etabliert, aber noch nicht automatisiert oder in die Cloud angebunden sind.

Mikroskopgerät_Oculyze_mit_Smartphone
Das mobile Mikroskopgerät von Oculyze mit Smartphone
Welche Produkte von Oculyze eignen sich besonders für Anwendungen im Bereich Landwirtschaft und wie funktionieren sie?

Über Oculyze MUH (Monitoring Uterine Health) ermöglichen wir eine Vor-Ort-Diagnostik zur Bestimmung von subklinischer Endometritis bei Milchkühen. 

Subklinische Endometritis ist eine Entzündung der Gebärmutter, welche ohne die typischen Entzündungssymptome und auch ohne bakterielle Beteiligung verläuft. Trotzdem beeinträchtigt sie aber die Wahrscheinlichkeit der Tiere trächtig zu werden. 

Vor Oculyze MUH war die Diagnose leider sehr aufwendig, so dass die Dunkelziffer bei subklinischer Endometritis allgemein sehr groß ist.

 

Arbeiten Sie gerade an besondere zukünftige Projekte? Wie stellen Sie sich die Zukunft von Ocuyze vor?

Nicht nur im Agrarbereich wird der Trend zu on-site (bzw. on-Farm) Diagnostik sowie allgemein zur Automatisierung von Diagnostik immer stärker. Neben unseren drei eigenen Anwendungen arbeiten wir mit Partnern zusammen, um zu helfen deren Anwendungen zu automatisieren. Wir sind hier aber immer für weitere Kooperationen offen.

 

Ich bedanke mich herzlich für Ihre Zeit und wünsche Ihnen und Oculyze noch alles Gute für die weitere Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.