Lassen Sie Ihre Räume neu erleuchten mit Engel Lighting

Guten Tag Herr Engel, vielen Dank erst einmal für Ihre Bereitschaft, mit uns dieses Interview zu führen. Könnten Sie beginnend die Engel Lighting GmbH und ihre Geschichte vorstellen? 

Guten Tag Frau Reuter, ich freue mich heute mit Ihnen dieses Gespräch zu führen. Als LED Leuchtenhersteller aus dem Großraum Frankfurt am Main überzeugen wir heutzutage mit einem gut sortierten Portfolio als Lichtexperte für unsere Kunden im Bereich LED-Technik. Als Spezialist im Bereich Feuchtraumbeleuchtung, Anbauleuchten und Lichtleisten haben wir uns darüber hinaus in den letzten Jahren als Experte für Gartenbau-Beleuchtung für Indoor-Farmen und Gewächshäuser einen Namen gemacht. In diesem Bereich bauen wir unser Leuchtenangebot stetig aus und helfen unseren Kunden auch bei der Planung und Auslegung von Projekten.

Was unterscheidet die von Engel Lighting angewandte Technologie der Leuchten zu den anderer Unternehmen Ihrer Branche? 

Wir geben auf unsere Leuchten eine Garantie von 5 Jahren und das ohne zusätzliche Kosten. Uns ist es wichtig gute und zuverlässige Leuchten herzustellen und diese zu einem wettbewerbsfähigen und fairen Preis anzubieten. Dieses Ziel erreichen wir mit Bravour, wie viele unserer Stammkunden uns tagtäglich immer wieder beweisen. Zusätzlich zu den LED Leuchten unterstützen wir Kunden und Partner mit individuellen Lichtplanungen für Gebäude und Gartenbau-Beleuchtung unabhängig von der Größe des Projektes.

Philipp Engel

Wieso haben Sie sich dazu entschieden auch Leuchten für die landwirtschaftliche Bereiche zu entwickeln?

Der Bereich Gartenbau-Beleuchtung und Beleuchtung in landwirtschaftlichen Betrieben fordert in der Regel individuelle Lösungen und Know How. In der Landwirtschaft geht es um Effizienzsteigerungen und insbesondere bei der Stallbeleuchtung um das Wohlbefinden der Tiere und die damit verbundene Ertragssteigerungen.

In der Gartenbau-Beleuchtung stellen sich eine Vielzahl von Anforderungen. Es geht um die Wahl des passenden Lichtspektrums, eine gleichmäßige und von der Lichtleistung her abgestimmte Beleuchtung auf die Pflanze(n) und die passende Installationshöhe und Dichte. Viele Gartenbaubetriebe setzen heutzutage HPS (= High Pressure Sodium)  Leuchten ein. Hier stellt sich die Frage, wann macht es Sinn auf LED umzustellen. Einige HPS Leuchten haben sich in den letzten Jahren insbesondere auf den LLF (Light Loss Factor) deutlich verbessert. Das ist wichtig, denn verschlechtern sich die Lichtverhältnisse, so sinken auch die Erträge.

Die Vorteile von LED im Gartenbau sind vielfältig. Obwohl die Vorlaufkosten 2-3 Mal so hoch sind wie bei HPS-Leuchten, sind gerade bei einer hohen Nutzung die Vorteile der Amortisation durch einen deutlich geringeren Stromverbrauch und der geringen Wartungskosten ausschlaggebend. Durch das flexible Lichtspektrum können Pflanzeneigenschaften gezielt angesprochen und gefördert werden. Ebenso ist das weiße Licht für den Grower deutlich angenehmer und der höhere Farbwiedergabeindex lassen mögliche Krankheiten an den Pflanzen besser und frühzeitiger erkennen.

Wir von Engel Lighting helfen Ihnen bei der Planung und Auslegung Ihrer Gartenbauprojekte und unterstützen Sie mit einem für Sie passenden Lichtspektrum.

Welche Faktoren müssen in der nahrungsmittelproduzierenden Branche in Bezug auf Beleuchtung besonders beachtet werden?

Eine gute Farbwiedergabe der Lichtquellen ist beim Umgang mit Nahrungsmitteln besonders wichtig. Hierfür muss der Farbwiedergabeindex Ra ≥ 80 betragen. Das stellt sicher, dass die Frische verwendeter Zutaten und das Endprodukt immer sicher beurteilt werden können.

Häufige Arbeitsplatzwechsel erfordern, dass alle Arbeitsplätze gleich gut beleuchtet und die Leuchten für alle Blickrichtungen gleich gut entblendet sind. Für Arbeitsplätze mit schwierigen Sehaufgaben wie z.B. einer Lebensmittelkontrolle sind zusätzliche Arbeitsplatzleuchten nötig.

Beleuchtungsniveaus für Waschen, Kochen, Trocknen/Fermentieren und für Abfüllarbeiten liegt durchschnittlich bei über 200 Lux Beleuchtungsstärke. Für Sortier- und Packarbeiten werden 300 Lux benötigt. Nochmals höhere Beleuchtungsstärken werden gefordert in DIN EN 12464-1 für Arbeitsplätze und kritische Zonen wie das in Schlachthöfen, Metzgereien, Molkereien und Mühlen sowie bei Kontrollarbeiten der Fall ist.

Da in der Lebensmittelindustrie ein besonders hoher Hygienestandard einzuhalten ist, sind wartungsfreundliche und leicht zu reinigende und vor allem splitterfreie Leuchten besonders wichtig. Für Bereiche, in denen Dampf, Hitze, Kälte, hohe Luftfeuchtigkeit, Staub oder eine aggressive Atmosphäre entstehen, sind staubgeschützte oder feuchtigkeitsgeschützte Leuchten unbedingt zu empfehlen.

Im Allgemeinen sind Wannenleuchten mit glatten Oberflächen und internen Prismenoptiken oder Reflektoren mit breit- oder tiefstrahlenden Spiegeln je nach Lichtpunkthöhe eine gute Wahl. Hierfür eignet sich unsere Feuchtraumwannenleuchte Ventura, die Feuchtraumleuchte Quinton und die Rohrleuchte Ewiclo. Die Schutzart von mindestens IP 50 sollte für trockene Anwendungen nicht unterschritten werden.

Kühlräume gelten als Lagerräume, für die die Norm DIN 12464-1 100 Lux Beleuchtungsstärke vorschreibt. Deutlich mehr Licht ist noch besser, damit Beschriftungen und Lagerpapiere gut lesbar sind. Empfohlen sind hier bis zu 300 Lux. Der Tieftemperaturbereich stellt erhöhte Anforderungen an Leuchtmittel, Betriebsgeräte und Leuchten.

Welchen Service können Sie Ihrem potentiellen Kunden bei dem Aussuchen des für ihn passenden Engel Lighting Produktes bieten?

Wir unterstützen Sie mit fachmännischer Beratung bezüglich der richtigen Produkte und der vorschriftsmäßigen Beleuchtung, ob in der Industrie oder bei der Auslegung eines Gartenbau-Projektes. Hierbei gehen wir selbstverständlich auf individuelle Ansprüche und Vorstellungen ein. Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlichen und kostenfrei eine Lichtberechnung.

Abschließend würde ich Sie gerne noch fragen, inwiefern sich Ihre Branche Ihrer Meinung nach mit der Digitalisierung sowie der wachsenden ökologischen Wachsamkeit verändert hat und sich darauf bezogen in Zukunft weiterentwickeln wird?

Zu Beginn ging es hauptsächlich um die Lichtausbeute und Lichtströme für eine bessere Energieeffizienz und Lebensdauer. Das ist natürlich heute immer noch ein wichtiges Thema, wobei sich die Entwicklung immer mehr in Richtung Lichtqualität, Farbtemperatur und die entsprechende Steuerbarkeit und Vernetzbarkeit der Leuchten ausrichtet. Der Durchbruch bei Human Centric Lighting wurde erst durch die moderne LED-Technologie von heute möglich und bahnte in Kombination mit intelligenter Sensorik der Digitalisierung des Lichts den Weg.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Bereitschaft dieses Interview mit mir zu führen und wünsche Ihnen und Engel Lighting GmbH & Co. KG Gute sowie eine weitere erfolgreiche Partnerschaft mit Farmitoo.com!

Vielen Dank für das Interview und auch wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Farmitoo für unsere Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.