Alles, was Sie über den Käsekessel wissen sollten!

Ein Käsekessel, auch Pasteurisator genannt, heizt Lebensmittel, wie zum Beispiel Milch, kurzzeitig auf, um sie auf schonende Weise haltbarer zu machen, indem unerwünschte Keime durch die Hitze getötet werden. Dieser Prozess wird pasteurisieren genannt. Darüber hinaus kann die Maschine  auch Käse und Joghurt herstellen oder genutzt werden, um Früchte und Säfte zu entkeimen. Sie ist somit ein echter Allrounder und geht weit über die Milchverarbeitung hinaus. Beim klassischen Pasteurisieren werden die Lebensmittel normalerweise auf 72°C erhitzt, während beim Hochpasteurisierungsprozess Temperaturen von bis zu 100°C erreicht werden können.

Wie funktioniert ein Käsekessel?

Um dieses Verfahren zu ermöglichen, ist der Käsekessel mit einer Doppelwand ausgestattet. Diese ermöglicht nicht nur den Wärmeaustausch, sondern auch eine Abkühlung, bei der kaltes Wasser zwischen die beiden Wände geleitet wird.

Da unterschiedliche Lebensmittel verschiedene Temperaturen zum Pasteurisieren benötigen, kann das Gerät auf genaue Temperaturen eingestellt und somit an die unterschiedlichen Produkte angepasst werden. Dadurch können Sie mit Präzision arbeiten und sichergehen, dass der Pasteurisierungsprozess fehlerfrei abläuft. Nach der Erhitzung wird das Produkt in der Regel abgekühlt und kann weiteren Verarbeitungsprozessen unterzogen werden.

1. Deckel; 2. Doppelwandiger Kessel; 3. Milchauslaufventil; 4. Auslaufkrümmer; 5. Schaltkasten mit Kontrollgerät; 6. Netzkabel und Stecker

Wie benutzt mein einen Käsekessel?

Um Milch länger haltbar zu machen, erhitzt die Maschine die Milch in der Regel auf 75°C und hält sie für 30 Sekunden auf dieser Temperatur, um sie dann sofort wieder abzukühlen. Dies stellt sicher, dass der Geschmack und die Konsistenz minimal beeinflusst wird. Joghurt hingegen benötigt etwas höhere Temperaturen, meist 90°C, um entsprechende Organismen abzutöten. Anschließend wird die Milch etwas heruntergekühlt um die Joghurtkulturen hinzuzufügen.

Um Käse herzustellen, verweilt die Milch deutlich länger im Käsekessel bis Käsebruch entsteht. Dieser kann anschließend mithilfe von Käseformen modelliert werden. Dabei fließt überflüssige Molke ab, was dem Käse seine endgültige Konsistenz verleiht. Bei Schnittkäse wird in diesem Schritt auch ein Deckel verwendet, dessen Druck den Käse dichter zusammenpresst und ihm somit eine gewisse Härte verleiht.

Den richtigen Käsekessel auswählen

Welche Maschine die richtige für Sie ist hängt vor allem davon ab, welche Mengen an Milch, oder anderen Produkten, Sie verarbeiten möchten. So gibt es Käsekessel mit 15 Liter Füllmenge, aber auch solche die es Ihnen erlauben 100 Liter oder mehr auf einmal zu verarbeiten. Je nachdem für welchen Zweck Sie Ihre Maschine benutzen wollen, eignen sich also entsprechend unterschiedliche Modelle. Dabei sollte nicht nur das maximale, sondern auch das minimale Fassungsvermögen beachtet werden, denn ein Pasteurisator funktioniert aufgrund seiner Konstruktionsweise im Normalfall erst ab einem bestimmten Füllstand.

Des Weiteren sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen zu welchem Zweck Sie Ihre Maschine gerne benutzen würden. Nicht alle Käsekessel sind für jede Verarbeitungsweise und jedes Produkt geeignet. Entsprechend sollten Sie immer überprüfen, welche Maschinen die richtigen Eigenschaften für Ihre Pläne besitzen. Falls Sie sehr spezielle Produkte herstellen möchten, lohnt es sich auch auf Details, wie die Temperatureinstellungen, Zeitprogramme oder Sicherheitsschaltungen zu achten. Außerdem kann auch das Material des Kessels einen Unterschied machen. Bei Letzterem geht es nicht um die Verarbeitungsweise der Produkte, sondern eher um Hygienestandards, die je nach Material variieren können. Hierbei sollte auch beachtet werden, dass der Kessel natürlich regelmäßig gereinigt werden sollte. Am besten benutzen Sie einfach klares Wasser und etwas Spülmittel und verzichten auf aggressive Reiniger. Stellen Sie vor der Benutzung sicher, dass sich keine Spülmittelreste, Staub oder ähnliches im Kessel befindet.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Käsekessel ein vielseitig einsetzbares Gerät ist, welches vor allem zur Milchverarbeitung genutzt wird. Mithilfe von unterschiedlicher Temperatureinstellung und Nutzungsdauer lassen sich verschiedene Produkte herstellen. Um die richtige Maschine zu wählen ist vor allem das Fassungsvermögen von Bedeutung. Allerdings sollten in einigen Fällen auch andere Aspekte beachtet werden. Auf Farmitoo finden Sie verschiedene Käsekessel und weitere, kombinierbare Produkte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *